Keine Wiederbelebung mehr für Windows!

Es soll ja tatsächlich noch Nutzer von Windows-Mobile geben. Für diese treuen Anhänger hat Microsoft aber leider eine schlechte Nachricht.

Denn das Unternehmen bereitet sich darauf vor, den Stecker komplett zu ziehen und den App Store herunterzufahren. Microsoft hatte die Arbeit an Windows Phone 8.1 bereits im Juli 2017 eingestellt, das heißt, dass Telefone, die das veraltete Betriebssystem ausführen, keine Software-Updates mehr erhalten. Ab dem 16. Dezember 2019 können Benutzer von Windows Phone 8.1 keine Apps mehr herunterladen. Das bedeutet, dass Apps nach einer Deinstallation oder einem Zurücksetzen des Handys nicht mehr abrufbar sind. Auch der offizielle Support für Windows 10 Mobile endet (bei allen Modellen bis Ende des Jahres).

Allerdings wird der App Store weiterhin in Betrieb bleiben, also gibt es zumindest das – aber das ist praktisch vergleichbar mit einem Komapatienten, dem bald der Stecker endgültig gezogen wird. Den Kampf in der Smartphone-Welt will Microsoft nach dem Fiasko mit seinen Lumia-Geräten dennoch nicht aufgeben und versucht den Markt in 2020 mit seinem neu vorgestellten Foldable „Surface Duo“ zu attackieren. Insbesondere soll das neue Smartphone-Flaggschiff von Microsoft wettbewerbsfähig sein zu den Smartphones mit Faltbildschirmen Huawei Mate X und Samsung Galaxy Fold.

Das aller wichtigste jedoch, ob man sich nun zukünftig für ein Windows-Gerät entscheidet oder nicht, als Betriebssystem nutzt Microsoft für seine Geräte endlich Android!

Fazit: Auch bei Unternehmensriesen wie bei Microsoft gilt die Devise besser eine späte Erleuchtung als gar keine!

FLYmobile Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.