Das neue Betriebssystem von HUAWEI im Test: Ark OS oder Oak OS?

Das Betriebssystem von Huawei soll schon „tausendmal getestet worden sein“,

Jedoch sind jetzt erst jetzt Testexemplare weltweit im Umlauf. Eine Veröffentlichung wird deswegen noch ein wenig dauern. Das Betriebssystem von Huawei hat viele Namen: In China soll es heißen: „HongMeng OS“, in Europa soll es heißen: „Ark OS“ und vor Kurzem wurde der Titel „Oak OS“ für den internationalen Markt ins Spiel gebracht. Wie diese letztendlich heißen soll, entscheidet sich noch. Jedoch wurde das operating system (OS) seit dem Streit mit der USA zum überlebenswichtigen Faktor. Das Betriebssystem befindet sich seit sieben Jahren in der Entwicklung. Damals haben sich die Führungsriege von Huawei in einer Villa an einem See nahe Shenzhen eingeschlossen, um über die Abhängigkeit von Android zu reden. Schon damals erkannte man schnell, dass Streitigkeiten mit den USA dem Unternehmen wirtschaftlich massiv schaden könnte. Deshalb hat man sich entschlossen, vorsorglich an einem eigenen Betriebssystem zu arbeiten. Heimlich hinter verschlossenen Türen im eigenen Unternehmen, arbeitet eine Gruppe an Entwicklern an Huawei OS.

Alle Dokumente dazu lagen lange unter Verschluss. Die Öffentlichkeit erfuhr davon erst im März 2019. Mittlerweile steht der Hersteller öffentlich zu Huawei OS. Ein Marktstart der Software dauert jedoch noch eine Weile. Im Moment sollen eine Million Testgeräte mit HongMen OS im Umlauf sein. Die Test-Software auf den Handys soll mit allen Android-Anwendungen kompatibel sein und soll eine verbesserte Sicherheitsfunktion für persönlichen Daten bieten. Jedoch gibt es noch viel Arbeit zu tun, obwohl das Betriebssystem schon tausendmal im Entwicklerteam getestet wurde. Es fehle noch an weitreichenden Testläufen mit Kunden“, so die „South China Morning Post“.

FLYmobile Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.