Galaxy S9 könnte Gesichts- und Iris-Scanner kombinieren

Gerüchte rund um Design und Features des Galaxy S9 und S9+ werden konkreter, denn der Launch der neuen Samsung Flaggschiffe Galaxy S9 und S9+ rückt näher. Das Design bleibt dabei nahezu identisch mit den Vorgängern Galaxy S8 und S8+.

Das Datum auf dem Display gibt einen Hinweis auf den möglichen Termin für den Verkaufsstart den 16, März. Viele Details zur möglichen Ausstattung von Galaxy S9 und S9+ sind bereits bekannt. Während die beiden S8-Modelle sich lediglich durch die Bildschirmdiagonale unterscheiden, sollen das S9 und S9+ auch unterschiedlich ausgestattet sein. So soll das S9+ 6 GB RAM und 128 GB internen Speicher erhalten, während das kleinere S9 nur 4 GB RAM und 64 GB Speicher bekommen soll. Außerdem wird beim Galaxy S9+ eine Dual-Kamera erwartet. Einen möglichen Hinweis auf ein neues Feature hat Max Weinbach vom Blog SamCentral in der Einstellungs-App der aktuellen Android-8-Beta des Galaxy Note 8 entdeckt. In den Code-Zeilen wird das Feature „Intelligent Scan“ erwähnt, das aber offenbar nicht in den aktuellen Beta-Versionen für Note 8, S8 oder S8+ aktiv ist.

Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Iris Scanner und Gesichtserkennung. Die beiden Entsperrmethoden sollen kombiniert  werden können, um bessere Ergebnisse  bei sehr dunklen oder sehr hellen Lichtbedingungen zu erzielen. Außerdem soll dadurch die Sicherheit erhöht werden. Die Funktion kann man offenbar auch benutzen, um sich in Apps oder auf Websiten anzumelden.

FLYmobile Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.